Menu

Fortbildung

Fortbildungen 2024

Die Fortbildungen richten sich ausschließlich an Mitarbeiter*innen der Selbsthilfe-Kontaktstellen -/Büros in Nordrhein-Westfalen.

Krisen und Konflikten bewältigen bei der Begleitung von Selbsthilfegruppen 

24. -25.06.2024 in Bergisch Gladbach / Referentin: Theresa Kreidel
Fortbildung für die Fachkräfte der Selbsthilfe-Unterstützung in Selbsthilfe-Kontaktstellen /-Büros in NRW
In Selbsthilfegruppen können Konflikte auftreten, die das Gruppenleben beeinträchtigen. Diese Konflikte können durch störendes Verhalten oder mangelnde Verbindlichkeit entstehen und betreffen oft die gesamte Gruppe. In diesem Seminar werden Strategien zur Bewältigung von Krisen in Gruppen kennengelernt, einschließlich Konfliktlösungsstrategien von Friedrich Glasl (9 Stufen der Konflikteskalation) und Thomas Gordon (Leafmethode). Anhand eigener Beispiele sollen verschiedene Methoden wie Kollegiale Beratung, Praxissimulationen und Brainstorming genutzt werden.
Einladungen werden Ende März verschickt, dann ist eine Anmeldung über den Internen Bereich dieser Webseite möglich. Sie können als Mitarbeiter*in einer SHK / Büro die Zugangsdaten für den Interen Bereichen formlos unter selbsthilfe(at)koskon.de anfordern.
 

„Projektarbeit in der Selbsthilfe-Kontaktstelle“
Prozess, (agile) Arbeitsmethoden, Tipps und Hinweise

20. - 21.06.2024 in Recklinghausen / Referentin: Tanja Gröber
Fortbildung für die Verwaltungskräfte in Selbsthilfe-Kontaktstellen und -Büros NRW
Häufig werden Themen, die zu den operativen Aufgaben der Kontaktstelle gehören, in Projekten bearbeitet. Dabei ist es gar nicht so einfach, erstens ein gutes, gemeinsames Verständnis für das Thema, zweitens eine erste Planung im Kontext geringer Ressourcen und teilweise ehrenamtlicher Unterstützung zu skizzieren und drittens strukturiert die Aufgaben zu erledigen bzw. zu überwachen.
In diesem Workshop erfahren die Teilnehmenden, wie Projektmanagement systematisch bei dieser Herausforderung unterstützen kann: Sie gewinnen einen systematischen Überblick über den Nutzen und die Unterschiede prozessorientierter und agiler Projektarbeit. Sie lernen Methoden kennen und wenden die Erkenntnisse auf eigene Projektideen an.
Einladungen werden Ende März verschickt, dann ist eine Anmeldung über den Internen Bereich dieser Webseite möglich. Sie können als Mitarbeiter*in einer SHK / Büro die Zugangsdaten für den Interen Bereichen formlos unter selbsthilfe(at)koskon.de anfordern.

"Screenshots, Bilder und Zitate: Kleiner Ausflug ins Presserecht"

06. Februar 2024 online / Referentin: Renate Mitleger-Lehner
Fortbildung für die Fachkräfte der Selbsthilfe-Unterstützung und der Verwaltung in Selbsthilfe-Kontaktstellen NRW
Öffentlichkeitsarbeit ist ein zentraler Bereich der Selbsthilfe. Mitarbeiter*innen in Kontaktstellen handeln oft ohne juristisches Wissen. Viele Gruppen nutzen Websites und veröffentlichen Fotos im Internet. Die Referentin behandelte rechtliche Aspekte wie Urheberrechte, Zitate und Foto-Veröffentlichungen. Sie klärte Einwilligungserfordernisse und gesetzliche Anforderungen an E-Mail- und Website-Anbieterkennungen.

"Grundlagen der Selbsthilfe-Unterstützung NRW"

23.01.24 in Mönchengladbach / Referenten: Anne Kaiser und Magdalena Schmidramsl
09.02.24 in Bochum / Referent: Götz Liefert
Das Grundlagenseminar richtet sich an Mitarbeiter*innen der Selbsthilfe-Kontaktstellen und -Büros in Nordrhein-Westfalen, die in oder nach der Corona-Krise ihre Arbeit begonnen haben.
Es bestand aus zwei Tagen mit verschiedenen Schwerpunkten: Der erste Tag behandelte Strukturen und Rahmenbedingungen der Selbsthilfe in NRW, während der zweite Tag praktische Aspekte wie Information, Vermittlung und Beratung von Interessierten sowie die Unterstützung von Selbsthilfegruppen behandelte. Ziel des Seminars war es, einen Überblick über selbsthilferelevante Strukturen zu geben, die fachliche Haltung zu vermitteln und die Kompetenz in den Kernaufgaben zu erweitern.
 

Fortbildungen 2023

Im September 2023 fanden die Fortbildungen für die Verwaltungskräfte und für die Fachkräft der Selbsthilfe-Unterstützung statt:

"Netzwerke gestalten und kordinieren"
Fortbildung für Fachkräfte der Selbsthilfe-Unterstützung in Selbsthilfe-Kontaktstellen und -Büros in Münster
Referentin: Stephanie Frenzer - Move Organisatiosberatung

Fortbildung für Verwaltungskräfte in Selbsthilfe-Kontaktstellen und -Büros in Recklinghausen
"Konstruktiver Umgang mit Stresssituationen am Arbeitsplatz" statt.
Referentin: Tanja Gröber - personalgrata

Im April 2023 wurde ein Präsenzseminar in Dortmund angeboten zum Thema:
"Suizid - Suidalität: ein Tabuthema"
Krisengespräche in der Beratung der Selbsthilfe-Kontaktstelle
Referentin Rita Hülskemper - Supervisorin (DGSv)

Bereits im März 2023 fanden aus der Online-Seminarreihe "Psychische Störungen" die Fortbildungen
zu den Themen Traumafolgestörungen und Narzisstische Persönlichkeitsstörung statt.
Referentin Julia Ronge - psychologische Psychotherapeutin


KOSKON NRW bietet jährlich Fortbildungen für wissenschaftliche Fachkräfte und Verwaltungsfachkräfte in den Selbsthilfe-Kontaktstellen an. Im Fokus stehen dabei Themen und Methoden, die für die tägliche Arbeit mit Selbsthilfegruppen und anderen Akteuren im Sozial- und Gesundheitswesen relevant sind. Beispielsweise wurde die Methode "Präsenz im Dialog" vorgestellt und angewandt.

Mit den Referent*innen geht oftmals eine langjährige Zusammenarbeit einher. Sie verfügen über eine mehrjährige Berufserfahrung als Trainer*in, und kennen den Arbeitsalltag in den Selbsthilfe-Kontaktstellen.

Bei Bedarf werden zusätzliche Fortbildungsseminare zu gesellschaftlich relevanten Themen angeboten, die Herausforderungen durch Veränderungsprozesse für die Selbsthilfe-Einrichtung und Selbsthilfe-Gruppen darstellen, Hier kann exemplarisch das Thema „Selbsthilfe und Migration“ genannt werden.

Weitere Fortbildungsangebote von anderen Einrichtungen der Selbsthilfe-Unterstützung:

Fortbildung für Selbsthilfe-Aktive

Die Selbsthilfeakademie NRW unterstützt Selbsthilfe-Aktive mit Weiterbildungsangeboten und bietet Raum für Austausch und Vernetzung. Die Seminare und Workshops richten sich an Selbsthilfegruppen und Selbsthilfe-Landesverbände.

In den Seminaren lernen Teilnehmende z.B. wie eine Gruppe moderiert oder Konflikte bearbeitet werden können. Zudem bietet die Selbsthilfe-Akademie Seminarangebote zu Öffentlichkeitsarbeit, der Entwicklung von Projekten und zur Veranstaltungsplanung.