Menu

Aidshilfe NRW zieht erste Bilanz über die Bewältigung der Corona-Krise

Videobotschaft des Landesvorsitzenden

Erstellt am 17.06.2020

Vor drei Monaten begann in Sorge vor der Verbreitung von Sars-CoV-2 und der Überlastung unseres Gesundheitssystems in NRW der Shutdown, der das öffentliche Leben weitgehend stilllegte. In den Tagen der Corona-Krise hat sich die Aidshilfe NRW besonders für die Menschen engagiert, die nicht im Fokus des öffentlichen Interesses standen. Gegenwärtig, wo Öffnungen und Lockerungen mehr und mehr möglich werden, zieht der Landesvorsitzender Arne Kayser in einer Videobotschaft eine erste Bilanz.

Link zur Videobotschaft ist hier zu finden.