Telefon: 02166 / 24 85 67
  • Home
  • Struktur
  • Landesarbeitskreis der Selbsthilfe-Kontaktstellen

Landesarbeitskreis der Selbsthilfe-Kontaktstellen - LAK NRW

Landesarbeitskreis Selbsthilfe-Kontaktstellen NRWAlle Selbsthilfe-Kontaktstellen und Selbsthilfe-Büros Nordrhein-Westfalens haben sich zum „Landesarbeitskreis der Selbsthilfe-Kontaktstellen in Nordrhein-Westfalen - LAK NRW“ zusammengeschlossen. Seit 1985 treffen sich die Vertreter vierteljährlich und tauschen sich zur Qualitätssicherung und Weiterentwicklung der professionellen Selbsthilfe-Unterstützung aus.

Dies sorgt für einen angeglichenen Informationsstand der Kontaktstellen. Bei Bedarf werden Referenten/innen eingeladen, die ihre Arbeit zu relevanten Themen vorstellen und damit Kooperationsmöglichkeiten und Kenntnisstand erweitern. In Fachdiskussionen, Kleingruppen und kollegialer Beratung werden entsprechende Themen bearbeitet: z. B. Fragen aus der täglichen Arbeit mit Selbsthilfegruppen, der Umgang mit bestimmten Zielgruppen, die Arbeit in Gremien vor Ort, die Öffentlichkeitsarbeit und vieles mehr. Ebenso werden sozial- und gesundheitspolitische Entwicklungen sowie landes- und bundesweite Projekte und Initiativen erörtert. Hieraus lassen sich teils Stellungnahmen oder Empfehlungen ableiten, mit denen der LAK NRW die Entwicklungen für die Selbsthilfe positiv zu beeinflussen sucht.

Der LAK ist auf Bundesebene in den Länderrat eingebunden, dem Zusammenschluss aller Landesarbeitsgemeinschaften der Selbsthilfe-Kontaktstellen in Deutschland.

Zwei gewählte Sprecher/Sprecherinnen vertreten den LAK nach außen. Seine Arbeitsstrukturen sind in einem „Strukturpapier“ niedergelegt.