Telefon: 02166 / 24 85 67

Selbsthilfegruppen seltene Erkrankungen

In Essen hat sich eine Selbsthilfegruppe zum Thema
Syringomyelie gegründet.
Details sind zu erfahren über die
Selbsthilfe-Kontaktstelle WIESE e.V.
Tel. 0201 – 20 76 76,
e-mail: Wiese.Selbsthilfe@t-online.de

Nach oben

Neue Selbsthilfekontaktstellen in NRW

Kontaktstelle für Selbsthilfegruppen
Homberger Straße 75
47441 Moers
Email: selbsthilfe-wesel@paritaet-nrw.org
Tel. 0 28 41 / 9 00 00 Fax 0 28 41 / 2 21 50
Elisabeth Hanke-Beerens, Ludgera Geldermann

Nach oben

Landesweite Selbsthilfeveranstaltung NRW

Am 30. September 2003 findet im Landschaftspark in Duisburg eine landesweite Fachtagung „Patientenberatung – Die neue Rolle der Selbsthilfe?“ statt. Die Fachtagung steht in der Tradition der landesweiten Selbsthilfetage, die in den vergangenen 10 Jahren in zweijährigem Abstand vom zuständigen Landesministerium durchgeführt wurden. Das Ministerium für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie in Kooperation mit KOSKON NRW sind Veranstalter der diesjährigen Fachtagung. Sie ist geplant als Dialogveranstaltung, bei der Leistungsanbieter und Selbsthilfe die Möglichkeiten und Grenzen der Kooperation in der Patientenberatung diskutieren können. Am Vormittag wird Ministerin Birgit Fischer in das Thema einführen. Danach stehen zwei Referate zum Thema aus Sicht der Gesetzlichen Krankenkassen und einer Patientenberatungsstelle auf dem Programm. Am Nachmittag wird das Thema Patientenberatung und die Rolle der Selbsthilfe in vier Foren diskutiert.

Information: KOSKON NRW

Nach oben

Richtlinien zur Unterstützung der Selbsthilfe in NRW

Mit RdErl. des Ministeriums für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie vom 5.6.2003 wurden die neuen „Richtlinien zur Unterstützung der Selbsthilfe in Nordrhein-Westfalen durch Förderung von Selbsthilfe-Kontaktstellen“ veröffentlicht. Diese Richtlinien gelten vom 1.1.2004 bis 31.12.2009.
Zuwendungsempfänger sind
- Freie gemeinnützige Träger, die einem Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege angehören sowie
- Kreise und kreisfreie Städte,
die ihren Sitz in Nordrhein-Westfalen haben.
Es erhalten solche Selbsthilfe-Kontaktstellen einen Zuschuss zu den Personalkosten, in denen mindestens zwei Personen beschäftigt sind, von denen mindestens eine hauptamtliche Fachkraft mit einer Vollzeitstelle und eine Sekretariatskraft mit mindestens einer halben Vollzeitstelle ausschließlich die Arbeiten in der Kontaktstelle durchführen.
Das Ministerium für Gesundheit, Soziales, Frauen und Familie setzt jährlich einen Gesamtförderbetrag fest. Die Höhe des konkreten Förderbetrages für eine Selbsthilfe-Kontaktstelle ergibt sich aus der Division des Gesamtförderbetrages durch die Zahl der zuwendungsfähigen Förderanträge.
Der Förderhöchstbetrag beträgt 15.000 €.
Anträge müssen für das kommende Kalenderjahr bis zum 1. Oktober des Vorjahres – bei neuen Selbsthilfe-Kontaktstellen spätestens drei Monate vor dem beantragten Förderbeginn bei der zuständigen Bezirksregierung gestellt werden.

Kopien des vollständigen Wortlautes der Richtlinien sind erhältlich bei KOSKON NRW

Nach oben

Jahresarbeitstagung der Deutschen Gesellschaft Selbsthilfegruppen – DAG SHG e.V.

Die diesjährige Jahresarbeitstagung der DAG SHG e.V. fand vom 23. bis 25. Juni in Schwerin statt. Ca. 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Selbsthilfe-Unterstützungsstellen informierten sich und diskutierten über das Thema „Lernwerkstatt Selbsthilfegruppe“. Mit dem Tagungsthema wurden zentrale Fragen der Selbsthilfearbeit und –unterstützung aufgeworfen: Wodurch sind selbst organisierte Lernprozesse in Selbsthilfegruppen charakterisiert, wie können sie angemessen initiiert oder begleitet werden, wie müssen Fortbildungsangebote für Selbsthilfegruppen konzipiert und umgesetzt werden? In diesem Zusammenhang wurden auch in zwei Arbeitsgruppen die Gender-Perspektive in der Selbsthilfe und Selbsthilfeunterstützung sowie der Generations- und Aufgabenwechsel in Selbsthilfegruppen thematisiert.
Die Tagung war sehr lebendig und am Schluss gab es die einhellige Einschätzung, „auch wir haben etwas gelernt.“
Ein ausführlicher Bericht über die Tagung erscheint im NAKOS INFO 76

Nach oben

Selbsthilfegruppenjahrbuch

Das „selbsthilfegruppenjahrbuch 2003“, herausgegeben von der DAG SHG e.V. erschien wie in jedem Jahr rechtzeitig zur Jahresarbeitstagung. Es enthält wieder interessante Berichte aus, von und über die Selbsthilfe.

Kostenfreier Bezug über KOSKON NRW

Nach oben

Fortbildung

14. – 16.11.2003 Weimar

Öffentlichkeitsarbeit im Internet
Der Weg zu einem erfolgreichen Internet-Auftritt
Seminar der Stiftung Mitarbeit
Information: Eva Maria Antz (antz@mitarbeit.de) in der
Bundesgeschäftsstelle

Nach oben

Literatur

Beratungsrecht. Ein Leitfaden für Beratung, Therapie und Krisenintervention. Frankfurt am Main, 2003
Zu beziehen über:
Buchhandel, ISBN: 3-931297-95-0, € 17,40

Dowe, Christoph: Virtuelle Netze nutzen lernen. Der Weg zu einem erfolgreichen InternetAuftritt. Arbeitshilfen für Selbsthilfe- und Bürgerinitiativen Nr. 27, Verlag Stiftung Mitarbeit, Bonn 2003
Zu beziehen über:
Buchhandel ISBN 3-928053-79-5 oder Bundesgeschäftsstelle Stiftung Mitarbeit

Landtag Nordrhein-Westfalen (Hrsg.): Gender Mainstreaming. Geschlechtergerechtigkeit in der Landespolitik Nordrhein-Westfalens. Düsseldorf, 2003
Zu beziehen über:
Landtag Nordrhein-Westfalen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Postfach 10 11 43, 40002 Düsseldorf

Wegweiser Psychotherapie. Informationen für Ratsuchende zu den Themen Psychotherapie, Therapeutische Beratung, Lebenskrisen, Persönlichkeitsveränderung, Beziehungsprobleme. Frankfurt am Main, 2002
Zu beziehen über:
Buchhandel, ISBN: 3-931297-81-0, € 9,00

Nach oben